Atominstitut
> Zum Inhalt

Aktuelles...

  

News-Artikel des Atominstituts durchsuchen:

  


Donnerstag, 2017-04-20

Forschungsreaktoren: Auch der Abbau kostet Geld

TU Wien, Slovak University of Technology und IAEO entwickeln gemeinsam eine Software, mit der man die tatsächlichen Kosten des Abbaus eines nuklearen Forschungsreaktors berechnen kann. Mehr


Donnerstag, 2017-04-20

Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen. Mehr


Donnerstag, 2017-04-20

Quantenphysikalisch gekoppelte Diamanten

Atomare Fehler in Diamanten können als Quantenspeicher verwendet werden. An der TU Wien gelang es nun erstmals, Defekte unterschiedlicher Diamanten quantenphysikalisch zu koppeln. Mehr


Donnerstag, 2017-01-26

Chirale Quantenoptik: Neues Forschungsfeld mit Potenzial

Mit Hilfe spezieller mikroskopischer Lichtwellenleiter wurden in jüngster Zeit überraschende physikalische Effekte beobachtet. Diese "photonischen Strukturen" revolutionieren derzeit Optik und Photonik und haben das Forschungsfeld der "chiralen Quantenoptik" eröffnet. Physiker aus Innsbruck, Kopenhagen und Wien sind darin federführend tätig, im Fachjournal "Nature" geben sie nun einen Überblick. Mehr


Freitag, 2017-01-13

"Schwache Messung" mit starken Ergebnissen

An der TU Wien wurde eine neue Methode entwickelt, mit der man Quantenzustände rasch und präzise messen kann. Mehr


Freitag, 2016-12-09

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

An der TU Wien gelang es, ein optisches Element auf der Nanoskala zu erzeugen, das den Fluss von Lichtteilchen am Kreuzungspunkt zweier Glasfasern wie ein Kreisverkehr regelt. Zur Kontrolle der Lichtwege wurde ein einzelnes Atom verwendet. Mehr


Dienstag, 2016-11-22

Neue Quantenzustände für bessere Quantenspeicher

Wie kann man Quanteninformation möglichst lange abspeichern? Einem Team der TU Wien gelingt bei der Entwicklung von Quantenspeichern ein wichtiger Schritt nach vorne. Mehr


Dienstag, 2016-06-07

Preis für Nano-Lichtweiche

Der TU-Physiker Jan Petersen erhält den ESG-Nano-Preis der Erwin Schrödinger Gesellschaft für Nanowissenschaften. Mehr


Montag, 2016-05-09

Antrittsvorlesung von Herrn Univ. Prof. Dr. Arno Rauschenbeutel

„Glass Fiber Quantum Optics”

Zeit: Donnerstag, 12. Mai 2016 um 17:00 Uhr s.t.
Ort: Freihaus Hörsaal 6 (2. Stock, grüner Bereich)
Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien

Einladung

Mehr


Seite 1 von 10

1 2 3 .... 10 Next >