Atominstitut
> Zum Inhalt
2019-07-19 [ ]

Einladung zur Ausstellung von Kerstin Ergenzinger am Atominstitut

In den nächsten vier Wochen wird die Ausstellung der Künstlerin, die das Forschungsprojekt nuClock über 4 Jahre begleitet hat, am Atominstitut zu sehen sein.

In den nächsten 4 Wochen wird in der Aula des Atominstituts eine Ausstellung der Berliner Künstlerin Kerstin Ergenzinger zu sehen sein. Die Künstlerin hat die letzten vier Jahre das EU-Projekt nuClock, an dem auch die Forschungsgruppe Quantenmetrologie des Atominstituts beteiligt ist, begleitet und wird einige Werke und Installationen die im Rahmen dieser Zusammenarbeit entstanden sind zeigen.


Das EU-Forschungsprojekt nuClock beschäftigt sich mit dem Isotop Thorium-229 und dessen speziellen Eigenschaften, die es ermöglichen sollen den Kern dieses Elements als Taktgeber für extrem genaue Uhren zu verwenden. Mehr Informationen zu diesem Projekt sind auf der offiziellen Website des Projekts oder auf der Website der Forschungsgruppe Quantenmetrologie zu finden.


Die Vernissage der Ausstellung findet am Freitag, dem 19. Juli 2019 im ersten Stock der Aula des Atominstituts um 16:00 statt. Weitere Werke der Künstlerin finden sich auf ihrer Website http://www.nodegree.de/