Atominstitut
> Zum Inhalt

GRUPPENLEITUNG:

Univ. Prof. Dr. Hartmut Abele

Tel.: +43-1-58801-141202 
Fax: +43-1-58801-14199

TU Wien - Atominstitut
Stadionallee 2
1020 Wien
Austria

  

KOLLABORATIONEN




DIE PROJEKTE WERDEN GEFÖRDERT VON:




Tabelle der Neutronenstreulängen

Diese Seite enthält Tabellen der gebundenen Neutronenstreulängen. Die Tabellen sind im pdf-Format frei verfügbar. Die erste Spalte der Tabellen, Z-Symb-A, enthält die Ladungszahl Z, das Elementsymbol und die Massenzahl A. Die Spalte %orT1/2 enthält entweder die relative Häufigkeit des Elements oder die Halbwertszeit, die Spalte I den Kernspin. Die Spalten mit den Neutronenstreulängen sind mit bc markiert für gebundene kohärente Streulängen, mit b+ für spinabhängige Streulängen für I + ½, und mit b- für spinabhängige Streulängen für I - ½, immer in fm.
Abkürzungen für die experimentellen Methoden (Spalte Meth) sind BD für Bragg Diffraktion, CF für Christiansen Filter, DD für dynamische Diffraction, GR für Gravitations Reflektion, IN für Neutroneninterferometrie, M für viele Methoden, NP für nukleare Orientation, PR für Prismareflektion, TM für Transmission und TR für Totalreflexion. Die Abkürzungen für die Referenzen in der Spalte Ref sind hier zu finden



Data according to:

  • LANDOLT-BÖRNSTEIN, New Series I/16A (Ed. H. Schopper) Chap.6, Springer, Berlin 2000

  • H. Rauch, Atominstitut der Österreichischen Universitäten, A-1020-Wien
    W. Waschkowski, Reaktorstation, D-85747-Garching

  • Atomic Data Nuclear Data Tables 49 (1991) 65

  • L. Koester, Reaktorstation, D-85747-Garching
    H. Rauch, E. Seymann, Atominstitut der Österreichischen Universitäten, A-1020-Wien