Atominstitut
> Zum Inhalt

GRUPPENLEITUNG:

Univ. Prof. Dr. Hartmut Abele

Tel.: +43-1-58801-141202 
Fax: +43-1-58801-14199

TU Wien - Atominstitut
Stadionallee 2
1020 Wien
Austria

  

KOLLABORATIONEN




DIE PROJEKTE WERDEN GEFÖRDERT VON:




Tabelle der Neutronenstreulängen

Diese Seite enthält Tabellen der gebundenen Neutronenstreulängen. Die Tabellen sind im pdf-Format frei verfügbar. Die erste Spalte der Tabellen, Z-Symb-A, enthält die Ladungszahl Z, das Elementsymbol und die Massenzahl A. Die Spalte %orT1/2 enthält entweder die relative Häufigkeit des Elements oder die Halbwertszeit, die Spalte I den Kernspin. Die Spalten mit den Neutronenstreulängen sind mit bc markiert für gebundene kohärente Streulängen, mit b+ für spinabhängige Streulängen für I + ½, und mit b- für spinabhängige Streulängen für I - ½, immer in fm.
Abkürzungen für die experimentellen Methoden (Spalte Meth) sind BD für Bragg Diffraktion, CF für Christiansen Filter, DD für dynamische Diffraction, GR für Gravitations Reflektion, IN für Neutroneninterferometrie, M für viele Methoden, NP für nukleare Orientation, PR für Prismareflektion, TM für Transmission und TR für Totalreflexion. Die Abkürzungen in der Spalte Ref sind hier zu finden



Data according to:

  • LANDOLT-BÖRNSTEIN, New Series I/16A (Ed. H. Schopper) Chap.6, Springer, Berlin 2000

  • H. Rauch, Atominstitut der Österreichischen Universitäten, A-1020-Wien
    W. Waschkowski, Reaktorstation, D-85747-Garching

  • Atomic Data Nuclear Data Tables 49 (1991) 65

  • L. Koester, Reaktorstation, D-85747-Garching
    H. Rauch, E. Seymann, Atominstitut der Österreichischen Universitäten, A-1020-Wien