Atominstitut
> Zum Inhalt

GRUPPENLEITUNG:

Univ. Prof. Dr. Hartmut Abele

Tel.: +43-1-58801-141202 
Fax: +43-1-58801-14199

TU Wien - Atominstitut
Stadionallee 2
1020 Wien
Austria

  

KOLLABORATIONEN




DIE PROJEKTE WERDEN GEFÖRDERT VON:




Neutronen- und Quantenphysik

Arbeitsgruppe Abele


Aktuelles...

News des Forschungsbereichs durchsuchen:

Montag, 2020-02-10

Geht das nicht genauer?

Das Motto der Naturwissenschaft: Was man messen kann, messen. Was man nicht messen kann, messbar machen. Und was man schon gemessen hat, noch einmal exakter messen. Mehr


Mittwoch, 2019-09-04

Helmut Rauch - ein Nachruf

Die TU Wien, die Fakultät für Physik und das Atominstitut trauern um Professor Emeritus Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Rauch. Mehr


Donnerstag, 2019-08-08

Correspondence Artikel in Nature veröffentlicht anlässlich des 50. Geburtstag der ultrakalten Neutronen

Ein bekanntes Geburtstagslied wurde zu dem Anlass mittels ultrakalter Neutronen im Gravitationsfeld neu komponiert. Mehr


Dienstag, 2019-07-30

Probing of violation of Lorentz invariance by ultracold neutrons intheStandard Model Extension

We analyze a dynamics of ultracold neutrons (UCNs) caused by interactions violating Lorentz invariance within the Standard Model Extension (SME) (Colladay and Kostelecký (1997) and Kostelecký (2004)). We use the effective non–relativistic potential for interactions violating Lorentz invariance derived by Kostelecký and Lane (1999) and calculate contributions of these interactions to the transition frequencies of transitions between quantum gravitational states of UCNs bouncing in the gravitational field of the Earth. Using the experimental sensitivity of qBounce experiments we make some estimates of upper bounds of parameters of Lorentz invariance violation in the neutron sector of the SME which can serve as a theoretical basis for an experimental analysis. We show that an experimental analysis of transition frequencies of transitions between quantum gravitational states of unpolarized and polarized UCNs should allow to place some new constraints in comparison to the results adduced by Kostelecký and Russell (2011). Mehr


Dienstag, 2019-07-02

Die Vermessung der Naturgesetze

Eine Naturkonstante mit großer Bedeutung für die Teilchenphysik konnte nun neu gemessen werden – mit deutlich höherer Präzision als bisher. Mehr


Montag, 2019-06-10

Das Rätsel der zerfallenden Neutronen

Kann Dunkle Materie entstehen, wenn sich Neutronen in Protonen umwandeln? Diese Theorie wird heiß diskutiert – doch neue Analysen der TU Wien ergeben dafür keine Anzeichen. Mehr


Samstag, 2019-06-08

Workshop on Matter-Wave Interferometry

The 2nd Informal Workshop on Matter-Wave Interferometry was held in the beautiful city of Vienna on Thursday May 23th and Friday 24th 2019 at the Atominstitut. Mehr


Mittwoch, 2019-05-15

Atominstitut wird zur "EPS Historic Site" erhoben

Die European Physical Society erklärt das Institut nun zum Ort besonderer wissenschaftshistorischer Bedeutung – bei einem Festsymposium zu Ehren von Helmut Rauch. Mehr


Dienstag, 2018-07-24

Keine Spur von Symmetronen

Mit einem Hochpräzisions-Experiment der TU Wien suchte man an der Neutronenquelle PF2 des Instituts Laue-Langevin nach hypothetischen „Symmetronen-Feldern“, mit denen man dunkle Energie erklären könnte. Mehr


Mittwoch, 2017-06-21

Neutrons for Science and Technology

This brochure of ENSA, the European Neutron Scattering Association, highlights some typical work from the academic and industrial user communities that has been chosen to illustrate the scope and potential of neutrons. Mehr


Seite 2 von 5

< Previous 1 2 3 .... 5 Next >